Schließen ✖

Neu! Neu! Neu! Neu!

Kalibrierung von Windschutzscheibenkameras und Justage von Radarsensoren.

Kalibrierung Frontkameras und Radarsystem bei Kfz-Angermeier
Digitale Kalibriertafel von Bosch bei Kfz-Angermeier

News

Die beliebtesten Auto-Kosenamen

Das Auto gilt als des Deutschen Liebling. Vor allem Männer pflegen eine innige Beziehung zum Automobil, wie eine Umfrage der Tankstellenkette HEM zeigt. Die verwenden zudem besonders gerne Auto-Kosenamen. Welche sind wohl die beliebtesten?

HEM-Studie zeigt: Viiele deutsche Männer verwenden Auto-Kosenamen.

HEM-Studie zeigt: Viele deutsche Männer verwenden Auto-Kosenamen.

Viele deutsche Autobesitzer pflegen eine innige Beziehung zu ihren Fahrzeugen. In nicht wenigen Fällen mündet diese auch in Namensgebungen für das eigene Fahrzeug. Wie aus einer Umfrage der Tankstellenkette HEM (Pressemitteilung vom 24.09.2020) hervorgeht, lieben 32 Prozent der Deutschen ihr Fahrzeug. Hingegen gaben nur zwei Prozent in der Umfrage an, dem Auto nicht viel Bedeutung beizumessen. 34 Prozent der Befragten verleihen ihrem Pkw außerdem einen Namen. Wobei sich dort deutliche geschlechtsspezifische Unterschiede zeigten: Demnach verwenden 60 Prozent der Männer aber nur jede vierte Frau Auto-Kosenamen. Das Alter der Fahrzeughalter spielt dabei scheinbar keine Rolle.

Beliebteste Kosenamen

Manche Halter geben ihren Fahrzeugen reale Namen. Mit 77 Prozent aller vergebenen Namen erfreuen sich aber die Kosenamen besonders großer Beliebtheit. Zu den Top-Drei Auto-Kosenamen gehören demnach „Dicker“, „Baby“ und „Schorsch“. Häufiger werden auch Zustandsbeschreibungen als Namen gewählt. „Schrotthaufen“ oder „lahme Ente“ sind hier typische Vertreter. Angesagt sind zudem Benennungen nach Filmcharakteren wie „Olaf“ dem Schneemann, dem „Grinch“ oder „Sarabi“ von König der Löwen zu benennen.

Die Liebe zum Fahrzeug

Oft stecken auch persönliche Geschichten hinter den Kosenamen, beispielsweise wird häufig der Name der ersten großen Liebe, einem verstorbenen Familienmitglied oder einer Berühmtheit vergeben. Dabei überwiegen mit acht Prozent vor allem Frauen-Vornamen. Zudem gaben 15 Prozent der Befragten an, mit ihren Fahrzeugen zu reden. Ein weiteres Beispiel für die gute gemeinsame Beziehung. (SP-X)